F.A.Q’s

Die folgenden Fragen werden uns immer mal wieder gestellt. Vielleicht klärt sich auch für Euch so Manches in dieser Rubrik.
– Bitte beachtetet das Copyright !! –

Auf welchen Veranstaltungen spielt Ihr so?
Eigentlich überall dort, wo Live-Musik gut ankommt.

Wie lange macht Ihr schon zusammen Musik?
Seit 1991 sind wir als Duo unterwegs. Damals wurden während des ersten Golfkriegs alle Fastnachtsveranstaltungen absagt. Wir waren eine 4-Mann-Kapelle und die damalige Hauptveranstaltungszeit fiel für uns weg. Das haben die anderen 2 Mitglieder nicht verkraftet und hatten keine Lust mehr. Wohl eher aus der Not haben wir es dann einfach mal zu zweit versucht und es hat besser geklappt als erwartet.

Spielt Ihr „Live“?
Na klar spielen und singen wir live. Wir sind aber nur 2 Mann und müssen den Rest einer „großen“ Kapelle ersetzen. Da bedienen wir uns der erforderlichen Technik. Wir haben eben nur 2 Hände und einen Satz Stimmbänder pro Mann.

Was kostet das so pro Abend?
Das kommt ganz darauf an. Wo ist die Veranstaltung? Wie groß ist die Halle oder ist es im Freien? Wie viele Leute kommen? Unsere Preisgestaltung richtet sich also immer ganz individuell nach den Gegebenheiten. Prinzipiell machen wir für die Dauer von bis zu 5 Stunden eine Pauschale und darüber hinaus einen Extrapreis für Zusatzstunden. Bitte benutzt das Anfrageformular auf unserer Homepage (siehe links unter Navigation : Kontakt).
! Hinweis: Wir versenden keine Angebote oder Preisangaben per Email !

Spielt Ihr auch mal für 2 – 3 Stunden?
Im Prinzip schon, nur muss man da bedenken, dass wir eine Pauschal von bis zu 5 Stunden haben (siehe Was kostet da so pro Abend? und Wie lange seid Ihr so pro Auftritt unterwegs?).

Spielt Ihr Deutschlandweit?
Prinzipiell ja. Unsere Preise müssen wir dann jedoch umkalkulieren. Normalerweise gehen wir immer davon aus, dass die Reisezeit max. 1 Stunde beträgt. Sind wir länger (oder weiter als ca. 50 km einfache Wegstrecke) unterwegs gibt es eben einen Zuschlag. Sollte es noch weiter weg sein, müssen wir auch Übernachtungen mit einbeziehen. Ganz offen: Ihr seid dann besser (und günstiger) mit einer ortsansässigen Kapelle beraten.

Kann ich eine Rechnung fürs Finanzamt bekommen?
Na klar, bei uns geht alles mit rechten Dingen zu. Wir sind eine GbR, also eine Gesellschaft des bürgerlichen Rechts und beim Finanzamt gemeldet. Wir haben eine eigene Steuernummer. Leider müssen wir dann auch jedes Jahr Steuern für unsere Einnahmen entrichten.

Wieviel Platz braucht Ihr für euer Equipment?
Wenn wir unsere „kleine Anlage“ (bis ca. 150 Personen) oder unsere mittlere Anlage benutzen dann mind. ca. 2 m Tiefe und 3 m Breite. Wenn wir unsere große Anlage benutzen (> 500 Personen) dann benötigen wir mind. 4 m Breite und 3 m Tiefe (geht auch schon mal in einem Standard-Pavillion). Eigentlich hat der Platz bisher immer gereicht, auch wenn es eng wurde. Unter der Rubrik „Fotos“ kann man einige Aufbauten unserer Anlage sehen.

Was für Musik spielt Ihr so?
Eigentlich spielen wir von jedem etwas, außer Oper und so. Wir greifen auf ein großes Repertoire zurück. Eine kleine Auswahl findet man auf unserer Hompage unter der Rubrik „Repertoire“.

Seid Ihr immer „Up to date“?
Na klar. Gleichstand heißt bei uns Rückschritt. Wir gleichen etwa monatlich unser Repertoire an die aktuellen Charts an (ca. 2-3 neue Songs). Aber es kommen auch immer wieder Standardsachen und Oldie dazu.

Kann man sich bei Euch was wünschen?
Natürlich, wenn wir den Song im Repertoire haben, spielen wir ihn auch.

Wie sucht Ihr Eure Lieder aus?
Das geht zum einen nach dem persönlichen Geschmack und zum anderen nach dem momentanen Liederangebot aus Funk und Fernsehen. Im Prinzip spielen wir allerdings auch nur das, was sich nach unseren Ansprüchen von uns gut anhört. Das heißt für Euch, dass Ihr immer auch eine gute Qualität der Songs bekommt. Es macht für uns keinen Sinn einen Song mit einer hohen Frauenstimme zu spielen. Das können wir, anatomisch bedingt, einfach nicht.

Wie sucht Ihr die Songs für die Veranstaltung aus?
Ganz intuitiv und spontan. Wir schauen uns die Alterstruktur der Leute an und wissen was wir spielen müssen. Da verlassen wir uns ganz auf unsere Erfahrung und das klappt immer.

Wie lange im voraus muss man Euch buchen?
Wer zuerst kommt mahlt zuerst. Es kann durchaus sein, dass wir heute gebucht werden und morgen spielen. Zur Sicherheit empfehlen wir natürlich eine längerfristige Buchung.

Wie kann man bei Euch bezahlen?
Wir bevorzugen Cash (Bargeld) am Ende der Veranstaltung. In Ausnahmefällen kann man auch das Geld überweisen. Kreditkarten oder EC-Kartenzahlung gehen nicht.

Wie sieht das aus mit Essen und Trinken?
Das ist ein ungeschriebenes Musikergesetz: Essen und Trinken ist für Musiker frei (natürlich nur im Rahmen der Veranstaltung)

Wer muss die GEMA melden und bezahlen?
GEMA zahlt immer der Veranstalter. GEMA-Listen füllen wir aus.

Hochzeitswalzer?
Diese Frage ist eigentlich überflüssig. Natürlich ist das für uns kein Problem! Das Tanzen überlassen wir Euch.

Wie lange seid Ihr so pro Auftritt unterwegs?
Anfahrt zum Proberaum ca. 20 Minuten (Udo) bzw. ca. 15 Minuten (Michael)
Beladen der Autos mit der Musikanlage ca. 15 Minuten
Anfahrt vom Proberaum zum GIG
Aufbau: abhängig von den örtlichen Gegebenheiten bis zu 45 Minuten
Wartezeit bis zum Beginn der Veranstaltung
Eigentliches Musizieren
Abbau: abhängig von den örtlichen Gegebenheiten bis zu 30 Minuten
Fahrt vom GIG zum Proberaum
Ausladen der Musikanlage aus den Autos ca. 15 Minuten
Heimfahrt ca. 20 Minuten (Udo) bzw. ca. 15 Minuten (Michael)
===>>>

Das bedeutet so etwa, dass wir zusätzlich zur Bühnenzeit so etwa 3-5 Stunden unterwegs sind. Das sieht und weiß eigentlich niemand!!

Habt Ihr eine Demo-CD?
Leider nein. Für solche Aufnahmen fallen bei der GEMA Gebühren wegen der Urheberrechte in nicht unerheblicher Höhe an. Diese müssten wir dann irgendwie auch auf unsere Kunden umlegen.

Andere Kapellen haben Demo-CD’s …warum habt Ihr das nicht?
Hört Euch Demo’s ruhig mal an. Die klingen meist immer super und perfekt. Kein Wunder!! Das ist Werbematerial und wer wirbt schon mit nicht perfekten Sachen. Das Erwachen kommt dann immer, wenn das live gespielte sich dann ganz anders als das Demo anhört. Unsere Empfehlung deshalb: Kauft nicht die sprichwörtliche Katze im Sack! Immer live anhören, denn nur dann weis man, was einen erwartet.

Wie kann man Euch mal anhören?
Nur und ausschließlich live! Wir haben übers Jahr verteilt viele öffentliche Auftritte. Schaut einfach zuerst auf „Unsere Termine“ und dann bei uns vorbei…

Warum soll ich Euch engagieren?
Wir haben Spaß an der Musik und freuen uns, wenn es den Leuten gefällt. Das merkt und hört man eben!

Macht Ihr Werbung in Zeitungen oder so?
Nein, alles unnötige Zusatzkosten. Bei uns ist alles Mundpropaganda und das läuft auch ganz gut so.

„Ihr macht gute Musik, das sagen die anderen aber auch.“
Wir beweisen es Euch!
Kommt doch einfach mal vorbei und hört es Euch an, dann wisst Ihr Bescheid.

Seid Ihr Profi-Musiker?
Nein, wir haben beide noch unseren ganz normalen Beruf, sozusagen „nebenher“.

!! Ein Hinweis zum Schluss !!

Mit schlechter Musik ist Ihre Veranstaltung von vorne herein zum Scheitern verurteilt.
Wollen Sie in Zukunft sogar noch weitere Feste veranstalten (z.B. Kerweausschank), sollten Sie sich erst recht gut überlegen, wen Sie engagieren.

Viele agieren an dieser Stelle preisorientiert („Geiz ist geil“), teils um ein finanzielle Risiko zu minimieren, teils um den Gewinn zu maximieren (Ausgabenminimierung). Teilweise scheitern Aufträge wegen einer Differenz von wenigen Euro’s pro Abend (einer macht’s immer billiger). Dieses kurzfristig orientierte Denken zahlt sich nie aus – es hat verherende Folgen.

Die Erfahrung lehrt, dass auf diese Art und Weise die Besucher, auf lange Sicht gesehen, fernbleiben und die Veranstaltung stirbt. Schauen Sie sich in Ihrer Gegend mal um und sprechen Sie mit älteren Leuten.

Bedenken Sie also:
Die Risiken sind enorm!
Qualität zahlt sich manchmal eben doch aus.

Entscheiden Sie sich immer für gute Musik – entscheiden Sie sich für uns.
Schlechte Musik gibt es woanders!

Copyright: Gerne dürfen die Fragen zitiert werden, auch auszugsweise. Allerdings erwarten wir dann auch einen Link auf unsere Seite.